Da die Aussegnungshalle saniert und erweitert werden soll, werden in diesem Zuge freiraumgestalterische Maßnahmen erforderlich.
Dabei ist es wichtig, dass sich diese Maßnahmen in ein langfristiges Gesamtkonzept einfügen.
Die Aussegnungshalle wird dabei auf ein neues, gepflastertes Plateau gestellt mit einem neuen Eingangsbereich (barrierefrei), einem Vorplatz mit Baumschirmen, Sitzplätzen und neuer Zufahrt im Osten. Direkt angrenzend soll im Osten ein ’Urnenhof‘ neue Bestattungen ermöglichen und den Eingangsbereich aufwerten.
Im nördlich angrenzenden Wald besteht die Möglichkeit ein Baumfeld für Urnenbestattungen auszuweisen.

2014        Planung