Der Kapellenpark
Die Adelbergkirche befindet sich auf einer „Grünen“ Terrasse. Mit dem Wegnehmen der Sträucher öffnet sich ein Panoramablick auf das Rheintal und auf Rheinfelden (Schweiz).
Auf dem Rasen zwischen Kapelle und Absturzsicherung (auf der bestehenden Mauer) entsteht ein ‚Skulpturenpark‘ mit dem denkmalgeschützten Mauerrest, den vorhandenen Bäumen und der Neupflanzung von ausgewählten Bäumen.

Die Wohnanlage
Die Topografie der Wohnanlage Adelbergstraße mit Höhenunterschieden bis zu 7 Metern ist wichtiger Gestaltungsbestandteil – so wird der Umgang mit der Höhensituation durch Mauern, Böschungen mit Sträuchern und Rasenflächen zum gestalterischen Hauptelement des Entwurfs.
Stützmauern, die die Höhenunterschiede abfangen, sind sowohl notwendige als auch gestalterische Bestandteile und fassen die Wohnanlage zur Adelbergstraße hin ein. Auch in die Höfe der Wohnanlage begleiten Mauerelemente vom Belagsniveau bis 0,45cm Höhe die Fußwege und werden so zu Stützmauern für Hügelschüttungen und Sitzmöglichkeiten.
Die Außenanlagen erhalten durch warme Belagsfarben, wie Ockergelben Farbasphalt und Fallschutzbelag, besondere Farben der Pflanzungen und der formalen Gestaltung im Dialog mit der Architektur, einen eigenständigen Charakter.

Planung 2015