Die städtebaulichen Kanten fassen den zentralen Wohnhof. Gerahmt wird dieser durch eine flächige mittelhohe Pflanzung, die den Hof von den Gebäuden löst. Der Innenhof wird durch organische Sitzelemente, mit verschiedene Nutzungen, zum hochwertigen Treff- und Aufenthaltspunkt innerhalb der geplanten Bebauung.

Die Eigentumswohnungen sowie ein Teil der Mietwohnungen erhalten durch locker angeordnete Heckenelemente eigene Privatgärten und können diese individuell nutzen.

Der vorhandene Altbaumbestand wird erhalten und durch Neupflanzungen ergänzt.

Mehrfachbeauftragung 2016    1. Preis

Architekt: mbpk-Architekten, Freiburg